Termine

Die nächste Übung der Einsatzabteilung findet am Dienstag, 05.08.2014 um 19.00 Uhr statt.


Die nächste Übung der Jugendabteilung findet am Mittwoch, 09.07.2014 um 18.00 Uhr statt.


Altpapiersammlung
am Samstag, 26.07.2014.
Beinn 8:30 Uhr

 

Einsatzübung BHP25 'Massenanfall Verletzte'

In Neckarzimmern fand am 04.05.2012 in den Abendstunden eine größere Gemeinschaftsübung zusammen mit dem DRK Mosbach, der Bundeswehrfeuerwehr Neckarzimmern und der Freiwilligen Feuerwehr Neckarzimmern statt.  Ziel der Übung war es, die Zusammenarbeit sowie die Schnittstellen zwischen DRK und den Feuerwehren bei einem so genannten Massenanfall von Verletzten zu trainieren. Eine solche Schadenlage kann in Neckarzimmern unter realitätsnaher Betrachtung z.B. bei einem Bus- oder Bahnunfall relativ schnell eintreten.

Als Szenario für die Einsatzübung wurde der Einsturz eines Hochregallagers in der Bundeswehr-Untertageanlage angenommen, bei dem mehrere Personen mit unterschiedlichem Schweregrad verletzt sind. Unter diesem Hintergrund wurde die DRK-Einheit Behandlungsplatz 25 angefordert, die ihre Infrastruktur auf dem Bundeswehrparkplatz E1 installierte. Der Begriff „Behandlungsplatz 25“ bezeichnet eine mobile Einrichtung, die in der Nähe eines Schadensgebietes innerhalb einer Stunde die autarke Behandlung und Versorgung von 25 Verletzten unterschiedlicher Schwere ermöglicht und in Ergänzung zum bereits tätigen regulären Rettungsdienst eine individualmedizinische Behandlung der Patienten bis zu ihrem Abtransport in geeignete Versorgungs- und Betreuungseinrichtungen gewährleistet. Die verletzten Personen wurden von den Feuerwehrkräften aus dem Gefahrenbereich gerettet und weiter in das Sichtungszelt transportiert. Dort folgte die Untersuchung durch den leitenden Notarzt, welcher auch die Schwere der Verletzung einordnete. Anschließend kam der Weitertransport durch Feuerwehr-Transporttrupps in das jeweilige Behandlungszelt zur Verletztenversorgung. Die Übung war gegen 22.30 Uhr beendet, im Anschluß fand im Feuerwehrgerätehaus Neckarzimmern eine Nachbesprechung statt. An der Einsatzübung waren 25 Feuerwehreinsatzkräfte, 3 Notärzte, ca. 35 Einsatzkräfte vom DRK sowie 12 Mimen- bzw. Verletztendarsteller beteiligt.