Infopool

Rauchen gefährdet…IHRE SICHERHEIT !

Es steht außer Frage, dass Rauchen der Gesundheit schadet.
Vielen ist jedoch nicht bewusst, dass von Zigaretten auch eine große Brandgefahr ausgeht. Entscheidend hierbei ist der verantwortungsvolle oder aber eben nicht verantwortungsvolle Umgang mit Rauchwaren. Fast unvorstellbar: Zigarettenglut hat an der Oberfläche je nach Sogwirkung eine Temperatur von 290 bis 425 Grad Celsius.

Gehen Sie deshalb nicht leichtfertig mit der Gefahr um, denn:

  • Stoffe und Textilien entzünden sich durch zu große Nähe zu einer Zigarette.
  • Heiße Zigarettenstummel landen im Mülleimer und entzünden den Hausmüll.
  • Zigarettenglut entzündet beim Herunterfallen Teppiche oder Bodenbeläge.

 

Gefahrenquellen

Die Gefahrenquellen im Umgang mit Zigaretten sind vielfältig: eine brennende Zigarette im Bett, eine nicht ganz ausgetretene oder achtlos weggeschnippte Zigarette vorm Haus.
Nicht richtig ausgelöscht, können Zigaretten nicht nur Brandlöcher im Teppich hinterlassen, sondern stellen eine gefährliche Zündquelle dar. In Verbindung mit brennbaren Materialien entstehen Brandgefährdungspotentiale, die schlimmstenfalls ganze Wohnungen ausbrennen lassen.

Vorsorgemaßnahmen
  • Löschen Sie Zigaretten ausschließlich im Aschenbecher.
  • Dieser darf niemals in den Papierkorb oder Restmüllbehälter gemeinsam mit brennbaren Materialien entleert werden.
  • Werfen Sie Zigaretten nicht in den Garten oder auf den Fußweg. Bereits die Restglut kann unter brandbegünstigenden Umständen ein Schadenfeuer auslösen.

 

Verhalten im Brandfall
  • Tür zum Brandraum schließen.
  • Rufen Sie die Feuerwehr – Telefon 112.
  • Informieren Sie Nachbarn, versuchen Sie andere zu retten und bringen Sie sich in Sicherheit.
  • Laufen Sie nicht in verrauchte Räume, sondern bleiben Sie in der Wohnung/im Zimmer. Dichten Sie Türen ab und machen Sie sich am Fenster bemerkbar.
  • Wenn möglich, greifen Sie zum Feuerlöscher und versuchen Sie zu löschen.